16.12.2018 Langkofeleck "Holzknecht Couloir" mit Manuel Baumgartner:

Da es in den Dolomiten nicht wirklich geschneit hat, entschieden wir uns doch noch eine hochalpine Eistour zu machen, bevor Manuel nach Patagonien fliegt.
Viel gibt es eigentlich gar nicht zu sagen da die Tour recht schnell wieder vorbei war; perfekte Bedingungen und Genusseiskletterei vom feinsten! Nach 3 Stunden vom Auto weg erreichten wir bereits den Gipfel, nach weiteren 2h waren wir wieder unten und das ganze mit Gipfelpause und ohne Stress.
Nicht jede Klettertour braucht einen epischen Charakter wie viele Glauben, manchmal kann sie auch einfach nur schön sein ;-)
  • 2018_12_16_langkofel_1
  • 2018_12_16_langkofel_2
  • 2018_12_16_langkofel_3

Simple Image Gallery Extended




05.12.2018 Wildgall Nordwand, "Seltene Erden" mit Manuel Baumgartner:

Als ich vor 2 Jahren schon einmal durch die Wildgall Nordwand kletterte, entschieden wir uns aufgrund mehrerer Seilschaften die Gietl Route zu durchsteigen.
Heuer waren wir allerdings völlig einsam am Wildgall unterwegs, was wahrscheinlich am erheblichen Neuschnee der letzten Tage und den etwas zu trockenen Verhältnissen in der Route lag. Die Spurarbeit auf den letzten 500 Höhenmeter zum Einstieg waren auch wirklich mühsam, ebenso in der Rinne zu den eigentlichen Kletterpassagen. 
Uns war es so aber ganz recht, lieber alleine und keine top Bedingungen, als top Bedingungen und Eis bzw. Steinschlag anderer Seilschaften!
  • 2018_12_05_wildgall_1
  • 2018_12_05_wildgall_2

Simple Image Gallery Extended


08.11.2018 Speedrekord Zwölferkogel Nordwand, Route Plan B2018 11 08 zwoelferkogel
  Nachdem diese Route in den letzten Tagen zahlreiche Begehungen hatte, gute Bedingungen und seine top Spur vorhanden war, wollte ich die Tour noch einmal auf "Speed" gehen. Vom Einstieg (unterhalb der Rampe) bis zum Ausstieg benötigte ich 23 Minuten. Oben hatte der Wind etwas den Schnee verfrachtet und so musste ich auf die letzten 150 Höhenmeter etwas spuren, ist aber im Endeffekt auch nicht wirklich wichtig für mich, da ich einfach nur eine schnelle Begehung machen wollte. Ob dann 21 oder eben 23 Minuten auf der Uhr stehen war mir ehrlich gesagt ziemlich egal ;-) 

26.11.2018 Schneiderspitze "Nordschlucht" mit Martin Sieberer

Klassische und rustikale Kalkögel Winterkletterei mit viel Drücken und Schieben ;-)

Wir hatten überhaupt kein Eis und harten Schnee in der Route, dafür viel Schotter und brüchigen oder ausgewaschenen Fels! Für uns trotzdem eine nette, abwechslungsreiche Tour und mit Schwierigkeiten bis M6 bei nicht optimaler Absicherung immer wieder spannend!

  • 2018_11_26_schneiderspitze_1
  • 2018_11_26_schneiderspitze_2
  • 2018_11_26_schneiderspitze_3
  • 2018_11_26_schneiderspitze_4

Simple Image Gallery Extended


Sagwand Nordwand (Rampe, 800m) mit Simon Messner und Manuel Baumgartner:
 
Nachdem ich mit Simon bereits am Donnerstag in der Wand war, wir aber nur eine Stirnlampe und auch nicht gerade viel Material zum Sichern dabei hatten, ging es am Samstag noch einmal ins Valsertal. Dieses Mal war auch noch Manuel mit und so war die Kletterei auch recht unterhaltsam und man hatte auf den Standplätzen immer etwas zu lachen!

Erstbegehung Wechnerwand Nordwand "Plan W" (400m, M5+), 09.11.2018 Martin Sieberer, Philipp Brugger

Zustieg: Vom Speicher Längental ins Mittertal und immer gerade taleinwärts zur Wand (ca. 1.30h)

Die Route folgt den logischen Schwachstellen der Wand, wir haben einige Schlingen, Keile und Haken belassen. 
Zur Absicherung ein Satz Cams von 0,2-2, Keile und eventuell ein paar Haken erfordelich. Grundsätzlich kann recht gut abgesichert werden, jedoch benötigt das brüchige Gelände einiges an Erfahrung. Das Schneefeld im zentralen Wandteil ist steiler als es aussieht, es ist durchsetzt von einigen Mixedaufschwüngen und oftmals sind Platten vom Schnee bedeckt. Der Austieg ist 20 Höhenmeter unterhalb des Gipfels (je nach Bedingungen 4-6h zum Gipfel).