03.07.2016 Skiabfahrt Biancograt

  • 2016_07_Biancograt_Abfahrt_01
  • 2016_07_Biancograt_Abfahrt_02
  • 2016_07_Biancograt_Abfahrt_03
  • 2016_07_Biancograt_Abfahrt_04
  • 2016_07_Biancograt_Abfahrt_05



Schon länger wollte ich einmal den Biancograt mit Ski befahren. Durch den feuchten Juni sollte oben noch viel Schnee liegen und somit sollte es keine blanken Stellen geben, das Wetter sollte auch passen und so fuhr ich um kurz vor 1 von zu Hause weg. Nach gut 2h war ich dann auch schon am Bahnhof in Pontresina und um 3.30 startete ich dann mit dem Mountainbike los. Die ersten 8 km ins Val Roseg brachte ich flott hinter mir und so ging es mit den Laufschuhen und Ski und Schuhe am Rucksack weiter bis der Weg zum Biancograt auf den Gletscher trifft.

Anschließend ging es mit Ski bis unterhalb der Fuocla Prievelusa und mit Steigeisen und Eisgerät weiter bis zur Scharte wo der Felsteil des Biancograts beginnt. Leider waren ziemlich viele und überforderte Seilschaften unterwegs und somit war das überholen dieser auch nicht ganz ungefährlich (für mich absolut unverständlich warum sie sich nicht wenigstens einen Bergführer nehmen...). Weiter ging es dann über den Firngrat bis zum 3995m hohen Piz Bianco.

Da es mir ja um die Skiabfahrt ging und ich schon recht oft am Piz Bernina war verzichtete ich auf den Gipfel und startete um kurz nach 8 Uhr mit der Abfahrt. Leider war die Ostseite des Grates schon vollkommen durchnässt und gefährlich, die Nordseite allerdings noch hart gefrohren, war allerdings halbwegs griffig. Die Abfahrt auf der Gratschneide war dann einfach genial, muss man einfach erlebt haben. Anschließend seilte und kletterte ich noch den Felsteil bis zur Scharte ab und mit den Skiern gings dann auf bestem Firn zurück zu meinen Laufschuhen und wierder retour zu meinem Auto!