12.04.2016 Zwölferkogel Nordwand "Walk the Line" mit Martin Sieberer:

Diese Route wurde erst vor ein paar Tagen erstbegangen und machte uns neugierig. So starteten wir in der Früh in Richtung Einstig. Die ersten 2 Längen stellten mit nicht wirklich absicherbaren m5-m6 Gelände gleich die Schlüsselstelle dar. Die Bedingungen waren auch richtig schlecht, kein Eis und nur haltloser Schnee. So war es dann auch eine richtige Zitterpartie.  2016_04_12_zwoelferkogel_1.JPG
 2016_04_12_zwoelferkogel_2.JPG Martin kämpfte sich über diese beiden Längen drüber, den Rest der Wand führte dann ich bis zum Gipfel. Meistens ging es im tiefen Stapfgelände weiter, abwechselnd mit nicht absicherbaren büchig - plattigen Mixedpassagen bis M3-4 zur Scharte unter dem Gipfel. Anschließend ging es problemlos über den Nordgrat zurück ins Skigebiet.
Eine richtig abenteuerliche Tour direkt vor der Haustüre! (Bei mehr Eis sicher eine schöne Genusstour)