13.03.2015 Les Courtes Nordwand „Schweizer Führe“ (800m IV 3) mit David Pommer

Das Wetter war schön, die Eisverhältnisse in der Wand anscheinend  auch, also kurz entschlossen ab nach Chamonix und am Vortag noch auf die Argentiere Hütte. Das Panorama auf der Hütte ist einzigartig, der Rotwein auch und die Wand schien auch wirklich in einem guten Zustand zu sein.  2015_03_13_Les_Courtes_1.JPG
 2015_03_13_Les_Courtes_2.JPG Um 04.15 Uhr klingelt bereits der Wecker und als wir beim Frühstücken durchs Fenster zur Wand schauten waren wir ein wenig geschockt als bereits 4 Seilschaften an der Randkluft beschäftigt waren. Da wird einiges an Eis auf uns zukommen… Um 05.15 machten wir uns dann auch auf den Weg und stiegen dann mit den ersten Sonnenstrahlen in die Wand ein.
Wie befürchtet prasselten einige Spindrifts und kleinere Eisbrocken auf uns herab, jedoch alles noch vertretbar. Die ersten 100m stiegen wir Seil frei hoch, dann steilte sich die Wand das erste Mal auf so ca. 70 Grad für 10 Meter auf und wir seilten an. Die Kletterei war ein Genuss, immer wieder steilere Aufschwünge bis knapp 80 Grad, das Eis war zwar dünn aber angenehm zum klettern. Nach 2/3 legt sich die Wand auf ca. 55 Grad zurück und wir packten die Seile wieder weg.  2015_03_13_Les_Courtes_3.JPG
2015_03_13_Les_Courtes_4.JPG  Der Schnee war extrem hart, fast wie Eis, sodass unsere Waden so richtig leiden mussten. Nach der kurzen Gipfelrast war der Plan mit Ski über die 800m hohe und ca 45 Grad steile Ostwand abzufahren. Leider war die Flanke ziemlich eisig und so mussten wir fast alles rückwärts noch absteigen. Aber irgendwann war das auch geschafft und so kamen wir am späten Nachmittag wieder beim Auto an.
Bis auf den Abstieg wars wirklich ein perfekter Tag in einer unglaublich schönen Gegend.  2015_03_13_Les_Courtes_5.JPG