Ski Alp Race Ahrntal

Außer Spesen nix gewesen. Schade, ich hatte mich auf dieses typisch italienische Rennen,  im wunderschönen Weissenbach/Ahrntal in Südtirol ausgetragen, gefreut. Die komplette italienische Nationalmannschaft am Start, das Quartier teilte ich mir mit meinen Osttiroler Teamkollegen Martin Weisskopf (9. Und bester Nichtitaliener) und Martin Islitzer (21., 2. Espoir). Nach einem höllischen Starttempo war ich um den 30. Platz gelegen und arbeitete mich unter den ersten 20 vor, dann riss schon vor der ersten Abfahrt ein Zugseil am Schuh, sodass ich ihn nicht hätte fixieren können. Schließlich stieg ich im zweiten Anstieg enttäuscht aus.

Nächstes Rennen: Gitschberg/Jochtal in Südtirol, reines Aufstiegsrennen, 17.1.