Karwendelmarsch(lauf)!

2013_08_24_Karwendelmarsch_800.jpg                                               

Ein Klassiker, der hauptsächlich breitensportlichen Hintergrund hat, aber für uns LäuferInnen gibt es eine eigene Wertung. 52 Kilometer, je 2.200 Höhenmeter bergauf und bergab sind zu absolvieren.

Das Rennen mit den Verpflegungsstationen (Bioprodukte aus Tirol) ist perfekt organisiert, im Einklang mit der Natur, tolle Sache.

Ich nahm mir vor, endlich den Karwendellauf beenden zu können und das Rennen so anzulegen, dass ich die rund 8 Kilometer-Passage bergab, großteils auf Asphalt von der Gramaialm nach Pertisau, ohne Blessuren überstand, sodass ich das Ziel „sehe“…nun das ist gelungen, mit der Zeit von 4.37,35 Stunden (5. Gesamtplatz, 1. Männliche Hauptklasse bis 30 Jahre, Schnitt 11,24 Km/h, 5.20 Minuten pro Kilometer) war ich zufrieden. Es gewann mein Kollege Markus Stock (Bischofshofen) vom Nationalteam Skibergsteigen mit großartigen 4.26,53. Ich war damit bester Tiroler. Kurzzeitig lag ich sogar auf dem zweiten Rang, die steilen Anstiege zum Binssattel, die Strecke über die Steige, auch bergab, zur Gramaialm lagen mir natürlich. Bergauf bin ich zur Zeit in einer Form, wie ich sie noch nie hatte. Aber die fast ebene Strecke von der Gramaialm bis Pertisau bzw. die ersten, fast ebenen 15 Kilometer kosten mir Zeit, sind nicht „meine Welt“…und damit konnte ich den zweiten Platz nicht halten.